StrongVPN Screenshot Der amerikanische VPN-Anbieter StrongVPN aus South Lake Tahoe in Kalifornien ist bereits seit 1994 auf dem Markt und somit einer der ältesten VPN-Anbieter überhaupt. Die Betreiberfirma „Black Oak Computers, Inc.“ bietet unter den Namen California.net und ReliableHosting.com auch Server, Hosting und Domains an.

Stärken von StrongVPN sind also schon mal die langjährige Erfahrung des Teams und die umfassende (Hosting-) Infrastruktur, die 1100 Server in San Francisco und 270 weitere weltweit einschließt. VPN-Nutzer haben mit einem allumfassenden „Premium-Account“ für 30 US-Dollar pro Monat beispielsweise Zugriff auf 421 VPN-Server in 19 Ländern (Stand September 2013). Erstaunlicherweise hält StrongVPN aber seit Jahren daran fest, dass jedes VPN-Paket nur eine bestimmte Anzahl an Serverwechseln erlaubt.

Nachteil: Begrenzte Serverwechsel

Mit den begrenzten Serverwechseln wäre auch gleich der erste Nachteil von StrongVPN benannt. Während man bei anderen VPN-Anbietern unbegrenzt und normalerweise mit einem simplen Klick in der VPN-Software zu einem anderen Server wechseln kann, erlaubt StrongVPN je nach Paket nur 15, 20, 25 oder 30 Serverwechsel pro Monat.

Bevor es eine eigene Software von StrongVPN gab, musste das sogar recht umständlich über der Kundenbereich auf der Webseite erfolgen. Nutzer, die die Software nicht nutzen, bekommen nach der Beantragung des Serverwechsels immer noch eine E-Mail mit den Zugangsdaten (HostName, Username und Passwort) für den neuen Server geschickt und müssen die VPN-Verbindung manuell neu einrichten.

Standorte der VPN-Server von StrongVPN

Eine weitere Besonderheit, die manche Nutzer eventuell als Nachteil empfinden könnten, ist die Beschränkung der „Lite“- und „Standard“-Pakete auf VPN-Server in den USA. Möchte man auch VPN-Server in anderen Ländern nutzen, muss man die „Deluxe“-Pakete wählen. Alle Pakete sind dann nochmals nach den Protokollen PPTP und OpenVPN aufgeteilt, sodass man diese auch nicht frei wechseln kann.

Insgesamt kann die Auswahl eines geeigneten VPN-Accounts bei StrongVPN durch die Vielfalt an Tarifen schwerer als bei anderen VPN-Anbietern fallen, die „All-Inklusive“-Tarife anbieten, die alle Server, Protokolle und Funktionen umfassen. Außerdem sollte man beachten, dass die geringste Laufzeit bei StrongVPN mindestens 3 Monate beträgt. Wer den VPN-Account nur für einen kurzen Zeitraum benötigt, kommt daher bei anderen VPN-Anbietern günstiger weg!

StrongVPN Preise

Geld-Zurück-Garantie von StrongVPN

StrongVPN bietet eine uneingeschränkte Geld-Zurück-Garantie in den ersten 7 Tagen nach Bestellung an, d.h. man kann sich den gesamten Kaufpreis ohne langwierige Angabe von Gründen über den Kundenbereich zurückerstatten lassen.

Kostenlose Test-Accounts werden nicht angeboten, da diese anscheinend oft von Betrügern missbraucht werden, zum Beispiel um Spam zu versenden.

Anzahl und Länder der VPN-Server von StrongVPN

Im September 2013 bot StrongVPN insgesamt 421 VPN-Server in 19 Ländern an, die allerdings nur mit einem „Premium“-Account komplett und eingeschränkt nutzbar sind.

Kartenansicht der VPN-Server von StrongVPN

VPN-Protokolle und unterstütze Betriebssysteme

StrongVPN bietet zwar alle VPN-Protokolle wie OpenVPN, L2TP/SSTP und PPTP an, allerdings muss man sich bereits bei der Auswahl des Accounts entscheiden, welches Protokoll man nutzen will.

Generell werden alle Betriebssysteme und Geräte wie Microsoft Windows, Apple Mac und Linux sowie Apple iOS und Google Android Smartphones oder Tablets unterstützt, solange man das passende Protokoll wählt. Auch Konsolen wie die Sony PS3 oder die Xbox 360 können die VPN-Verbindung über einen Router nutzen.

StrongVPN VPN-Software

Es gibt einen kostenlosen „StrongVPN Client“ für Windows XP, Vista, 7, und 8 sowie Apple Mac OS X 10.6.8 und höher, der die Serverwechsel vereinfacht und ein paar Diagnose-Optionen zur Fehlersuche und optimalen Konfiguration bietet.

StrongVPN Windows und Mac Client

Preise und Rabatte von StrongVPN

  • 3 Monate Lite PPTP: 21 US$ (7,00 US$ pro Monat)
  • 6 Monate Lite PPTP: 40 US$ (6,66 US$ pro Monat)
  • 12 Monate Lite PPTP: 75 US$ (6,25 US$ pro Monat)
  • 3 Monate Standard PPTP: 36 US$ (12,00 US$ pro Monat)
  • 6 Monate Standard PPTP: 70 US$ (11,66 US$ pro Monat)
  • 12 Monate Standard PPTP: 100 US$ (8,33 US$ pro Monat)
  • 3 Monate Deluxe PPTP: 45 US$ (15,00 US$ pro Monat)
  • 6 Monate Deluxe PPTP: 85 US$ (14,17 US$ pro Monat)
  • 12 Monate Deluxe PPTP: 155 US$ (12,92 US$ pro Monat)
  • 3 Monate Lite OpenVPN: 30 US$ (10,00 US$ pro Monat)
  • 6 Monate Lite OpenVPN: 57 US$ (9,50 US$ pro Monat)
  • 12 Monate Lite OpenVPN: 90 US$ (7,50 US$ pro Monat)
  • 3 Monate Standard OpenVPN: 45 US$ (15,00 US$ pro Monat)
  • 6 Monate Standard OpenVPN: 85 US$ (14,17 US$ pro Monat)
  • 12 Monate Standard OpenVPN: 155 US$ (12,92 US$ pro Monat)
  • 3 Monate Deluxe OpenVPN: 60 US$ (20,00 US$ pro Monat)
  • 6 Monate Deluxe OpenVPN: 114 US$ (19,00 US$ pro Monat)
  • 12 Monate Deluxe OpenVPN: 210 US$ (17,50 US$ pro Monat)
  • 3 Monate Premium PPTP & OpenVPN: 90 US$ (30,00 US$ pro Monat)
  • 6 Monate Premium PPTP & OpenVPN: 171 US$ (28,50 US$ pro Monat)

Unsere Meinung zu StrongVPN

StrongVPN bietet exzellenten Support (teilweise antwortet sogar der Geschäftsführer) und solide Leistung/Performance, allerdings muss man genau wissen, wofür und auf welchen Geräten man die VPN-Verbindung nutzen will, um das richtige Paket auswählen zu können. Somit ist der Komfort im Vergleich zu anderen VPN-Anbietern leider stark eingeschränkt.