Private Internet Access Screenshot Obwohl der Firmenname des Betreibers von Private Internet Access, die „London Trust Media, Inc.“ auf den ersten Blick etwas anderes vermuten lassen könnte, hat der VPN-Anbieter seinen Sitz in den USA. Seit der Gründung 2010 ist der Service stark gewachsen und mittlerweile können die Nutzer von Private Internet Access bereits auf mehr als 585 VPN-Server in 9 Ländern zugreifen.

Während ich mich beim ersten Besuch der Webseite von Private Internet Access etwas über das simple Design gewundert habe und vorschnell dachte, dass es sich um einen kleinen und unprofessionelleren VPN-Dienst handelt, wurde ich bei meinem Test ganz schnell eines Besseren belehrt!

Private Internet Access ist mit 6,95 US-Dollar pro Monat und nur 39,95 US-Dollar pro Jahr nicht nur viel günstiger als die meisten anderen VPN-Anbieter, sondern erlaubt seinen Kunden pro Account sogar mit bis zu 5 Geräten gleichzeitig eine VPN-Verbindung aufzubauen!

Positiv zu erwähnen ist außerdem die „No Logging“ Policy, die zusammen mit optionalen Zahlungsmöglichkeiten über virtuelle Währungen wie Bitcoin größtmögliche Anonymität bieten soll. Natürlich sollte jeder VPN-Nutzer wissen, dass absolute Anonymität niemals garantiert werden kann, aber Private Internet Access weist seinen Nutzern „Shared“ IP-Adressen anstatt dynamischen oder statischen IP-Adressen zu, sodass die Zuordnung von einzelnen Nutzern zu einer IP-Adresse sehr stark erschwert und dafür sorgen soll, dass die Daten der einzelnen Nutzer in der Masse untergehen.

Den Firmensitz in Amerika hat Private Internet Access übrigens bewusst gewählt, da es dort keine gesetzlich vorgeschriebene Vorratsdatenspeicherung gibt. Falls ein Gerichtsbeschluss vorliegt müssen natürliche auch amerikanische Anbieter mit den Behörden zusammenarbeiten, doch laut Private Internet Access werden außer der bei der Anmeldung verwendeten E-Mail-Adresse, dem Nutzernamen und dem Passwort keine weiteren Daten gespeichert, die herausgegeben werden könnten.

Geld-Zurück-Garantie von Private Internet Access

Private Internet Access bietet eine uneingeschränkte Geld-Zurück-Garantie mit voller Rückerstattung des Kaufpreises in den ersten 7 Tagen nach Bestellung des VPN-Accounts an.

„If you are less than 100% satisfied with the PrivateInternetAccess VPN service, we will gladly refund your payment if the refund is requested within seven (7) days from the date of the purchase. Requests made later than the 7 day purchase date window will be denied.“

Anzahl & Länder der VPN-Server von Private Internet Access

Private Internet Access bietet mehr als 585 VPN-Server mit Gigabit Anbindung in 9 Ländern an. Diese umfassen USA, Kanada, England, Holland, Deutschland, Frankreich, Schweden, Rumänien und die Schweiz.
PrivateInternetAccess Server

VPN-Protokolle und unterstütze Betriebssysteme

Kunden von Private Internet Access können alle VPN-Protokolle wie OpenVPN, IPSEC/L2TP und PPTP sowie SOCKS5 uneingeschränkt nutzen und frei nach Bedarf wechseln.

Damit lassen sich VPN-Verbindungen auf allen Betriebsystemen wie Microsoft Windows, Apple Mac und Linux sowie Apple iOS und Google Android Smartphones oder Tablets einrichten. Auch DD-WRT und Tomato Router werden unterstützt.

Private Internet Access VPN-Software

Es gibt kostenlose Clients für Windows XP (und höher) sowie Apple OS X 10.6 (oder höher), die die Einrichtung sowie das Herstellen der VPN-Verbindung erleichtern, den Wechseln zwischen den verschiedenen Servern per Klick ermöglichen und einige nützliche Zusatzfunktionen bieten. So wurden beispielsweise ein Schutz vor DNS Leaks und eine Port Forwarding Funktion eingebaut. Außerdem kann die VPN-Software von Private Internet Access automatisch die Internetverbindung unterbrechen, sobald keine Verbindung mehr zum VPN-Server besteht. So soll verhindert werden, dass Daten ungeschützt übertragen werden oder man unbemerkt ohne VPN weitersurft.

PrivateInternetAccess Software

Für Google Android gibt es seit 2013 eine eigene App im Google Play Store.

Private Internet Access App

Preise und Rabatte von Private Internet Access

  • 1 Monat: 6,95 US-Dollar
  • 6 Monate: 35,95 US$ = 5,99 US$ pro Monat
  • 12 Monate: 39,95 US$ = 3,33 US$ pro Monat

Unsere Meinung zu Private Internet Access

Es ist fast zu gut um wahr zu sein, aber man findet kaum Kritikpunkte an Private Internet Access. Anfangs schienen einige VPN-Server aufgrund dem Kunden-Ansturm an manchen Tagen etwas überlastet zu sein und Download-Geschwindigkeiten spürbar zu verlangsamen, aber es wurden schnell neue Server zum Netzwerk hinzugefügt, sodass selbst diese Unannehmlichkeiten nur kurz andauerten. Während es im Frühjahr 2013 „nur“ rund 270 VPN-Server gab, wurde die Anzahl bis Herbst 2013 auf über 585 Server aufgestockt!

Der Preis von 39,95 US$ pro Jahr ist für die gebotene Leistung auf jeden Fall ein Schnäppchen und bislang noch von keinem anderen VPN-Anbieter unterboten worden. Und wer sich noch nicht sicher ist ob das Angebot von Private Internet Access etwas für den persönlichen Bedarf ist, kann mit dem Account für 1 Monat ja ebenfalls ohne große Investition einen Test wagen…